Freitag, 18. Oktober 2013

Eigentlich...

Hm, eigentlich
kennt Ihr ja von mir eher
fröhliche, bunte,
gute Laune-Bilder...

Hm, eigentlich
bin ich ja auch nicht die,
die hier tief in die 
"ich erzähl Euch mal meine
ganzen privaten Geschichten-Schublade"
greift...

Hm, eigentlich ist das so.
Und so soll das auch eigentlich
in Zukunft bleiben...

Aber heut ist irgendwie alles
anders...

Eigentlich hätte ich
mich heute auf der Arbeit
"nur" in meinen 2-wöchigen
Herbsturlaub verabschiedet.

Nun ist es quasi
ein Abschied für immer geworden.
Denn meine "liebe" Kollegin
hat es endlich geschafft,
nach 3 Jahren,
 mich aus dem Betrieb zu mobben!

Das macht mich grad 
ziemlich traurig...

Ich werd mich
ein wenig in mein Schneckenhaus
zurück ziehen...

Muss das irgendwie
erstmal verdauen,
Zeit genug hab ich ja jetzt
;-(

Deswegen heute kein
Gute-Laune-Bild...

Aber liebe Grüße!

Eure Eva


Kommentare:

  1. Meine liebe Eva,
    ich kann mir gar nicht vorstellen, dass es jemanden gibt, der dich nicht mag. Muss wohl der Neid sein! Ich werde dich am Mittwoch trösten, versprochen!
    Näh und bastel etwas Schönes und lass dich verwöhnen, das lenkt ab!
    Ich wünsche dir trotzdem einen schönen Abend!
    Liebe Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
  2. ach du schreck...das darf doch nicht wahr sein!?!
    wenn du telefonieren magst oder so ich bin für dich da, süße!
    ach quatsch...ich meld mich jetzt!
    dicken dicken drücker,
    deine *kimi*

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    es ist traurig, dass es immer wieder Menschen gibt, die sich keine Gedanken über ihre Mitmenschen machen und auch vor Mobbing nicht zurückschrecken. Lass' es dir jetzt besonders gut gehen und vielleicht tut sich aus dieser schrecklichen Situation ja etwas ganz schönes Neues auf.
    Liebe Grüße
    Cordula

    AntwortenLöschen
  4. Ach mensch, das ist ja schrecklich!
    Da wir ja quasi den gleichen Beruf haben, hab ich gerade an meine Kolleginnen gedacht und dass ich soo gerne auf Arbeit gehe, gerade auch weil wir uns so gut verstehen. Mobbing ist sowas ätzendes. Was sagt denn dein Chef? Ist er nicht auf deiner Seite??
    Bitte, bitte verzieh dich nicht in ein Schneckenhaus, es wäre schrecklich, wenn du dich deshalb veränderst.
    Ich denk an dich,
    Karo

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva,
    Das tut mir echt leid! Ich kenne dich ja nicht persönlich, aber du kommst auf deinem Blog so liebenswert und sympathisch rüber! :-) Ich kann mir das gar nicht vorstellen. Kopf hoch und fühl dich gedrückt von
    Coco

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva,
    wie Cordula schon schrieb, es ist traurig das es solche Menschen gibt, die nur an sich denken und nicht daran, was man seinen Mitmenschen durch Worte oder auch Handeln antut. Ich denke an dich und wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit. Denk immer daran, das alles negative auch etwas positives nach sich zieht.
    Drück dich. Lg Shirlyn ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Ach Eva,
    das tut mir so leid!!!!
    lass dich mal feste drücken!!!!!
    ich denk an dich,
    Tini

    AntwortenLöschen
  8. Ach du meine Güte, ich dachte die Mobber hätte man schon ausgerottet. Gott es tut mir sehr leid für dich. Kommt leider knüppeldick, wenn man nicht mit rechnet. Man weiß zwar nicht, wofür es gut soll, aber ich hoffe, dass bald wieder die Sonne für dich scheint, wir gute Laune Bilder bekommen und du über die Tussi nur lachen kannst, wie erbärmlich ihre Taten sind.
    Ganz viele liebe Grüsse
    die Frau Oldenkott

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Eva
    Das tut mir schrecklich leid für dich,aber vielleicht hat das ganze ja auch was gutes, in dem Sinn eine Tür geht zu eine andere öffnet sich.....ich wünsche dir das für dich bald wieder die Sonne scheint....
    Liebe Grüsse Monika

    AntwortenLöschen
  10. Ach neeee,
    was haben die Leute bloß davon....du arme.....ich bin selber noch nie in solcher Situation gewesen aber eine liebe bekannte macht es gerade voll mit...leider...ach ich kann mir denken wie es dir geht....das blöde ist nur das Mann garnicht richtig helfen kann....zuhören,dein eigenes ich bestärken ( Mann zweifelt glaub ich an sich selber oder?) und in Arm nehmen ....wir kennen uns jetzt nicht aber fühl dich von mir auch in Arm genommen ....
    Lg laualau

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Eva,
    es tut mir so leid für dich und ich kann dich gut verstehen,mir ist es vor einem Jahr genauso ergangen. Ein bisschen in´s Schneckenhaus zurück ziehen ist in Ordnung, aber nicht zu lange sonst kommt man nur schwer wieder raus. Aber deine vielen bunten Ideen werden dich bestimmt bald auch wieder ablenken.Bei mir ist es ja schon lange her
    aber trotzdem habe ich da noch manchmal dran zu knacken,obwohl solche Menschen es gar nicht wert sind weiter über sie nach zu denken.Ich drücke dir die Daumen, daß du schnell etwas Neues findest.
    Ganz liebe Grüße Stephie

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Eva,
    es kann ja auch nicht immer nur Gute-Laune-Posts von Dir geben, denn das Leben hat nunmal nicht immer nur schöne Seiten.
    Schade, das es immer wieder Menschen gibt, die es anderen einfach schwer machen. Du wirkst hier immer so positiv und fröhlich, da bin ich mir sicher, es wird Dir bald wieder besser gehen. Und Monika hat völlig recht, wer weiß, vielleicht hat das Ganze auch sein gutes und Du findest für Dich eine neue, viel schönere Arbeitsstelle.Das würde ich Dir sehr wünschen.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  13. Oh nein liebe Eva,
    es tut mir sehr leid!Du bist sooo eine Liebe und wieso macht sie es mit dir.Ich verstehe es einfach nicht,dass es solche Menschen gibt.....
    Ich kann es mir vorstellen wie es dir nun ergeht und wie enttäuscht du nun sein wirst.Aber vielleicht....wirst du eines Tages etwas viel besseres finden ,mit ganz lieben Mitarbeiterinnen,die nicht so sind.
    Ich drücke dich ganz lieb,
    Diana

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Eva,
    du tust mir leid ! Ich kenne dich zwar nicht persönlich, aber ich finde dich schon durch deine Posts nett. Ich kann dich gut verstehen, auf meiner alten Schule wurde ich auch gemoppt ! Ich habe dann die Schule gewechselt und jetzt ist alles besser. Du wirst sicherlich eine neue viel besser Arbeit, mit netteren Kollegen finden ! Mach dir jetzt nicht zu große Sorgen und hab ein schönes Wochenende !
    GLG, Katrin

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Eva,
    oh Schreck!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Wie kann es nur jemand wagen dir so etwas anzutun???????????????
    Hättest du mal früher was gesagt ,wir wären ALLE vorbei gekommen!!!!!!!!!
    Laß dich drücken....
    Mir fällt grad ein Spruch ein:

    Hinfallen,
    Aufstehen,
    Krone richten,
    weitergehen.....................

    Ganz liebe Grüße,
    Silke

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Eva,
    das klingt wirklich nicht schön. Das tut mir sehr sehr leid für dich. Aber wie die anderen schon sagten, kopf hoch, lass dich von dieser blöden Person nicht unterkriegen. Das ist alles nur der pure Neid. Und du wirst sehen, es wird sich was besseres finden, und nacher fragst du dich, warum du nicht schon längst was anderes gemacht hast. Lass dich jetzt mal richtig kreativ schön aus, bastel, nähe, blogge, ...usw. dann wird es dir bald wieder besser gehen.

    Ganz viele liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Eva,

    das tut mir so leid! Du bist so eine liebe und nette Person, wenn Dir jemand etwas böses will, der hat absolut keine Menschenkenntnis! Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die meisten negativen Sachen, etwas Gutes mit sich bringen - also Kopf hoch und positiv in die Zukunft schauen! Eine positive Sache ist Dir ja schon passiert: Du mußt nie wieder dieser schrecklichen Person in die Augen schauen!!! Genieße nun die freie Zeit und bald wird sich etwas tolles für Dich ergeben!!! Da bin ich mir sicher...
    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen & wünsche Dir viel Glück!
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Eva,

    ich kann gut verstehen, dass du traurig bist.
    Aber wie Anna dir schon geschrieben hat, es liegt auch immer ein Anfang in jedem Ende ... Kluge Weisheiten sind sicher nicht das, wonach dir im Moment der Sinn steht, aber vielleicht trösten sie dich ja doch ein wenig. Ich drücke dir auch ganz fest die Daumen und schicke dir ein riesiges Paket mit guten Wünschen & Glück!!

    Liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  19. Oh Eva, das ist ja schrecklich! Aber in dein Schneckenhaus verziehst du dich nicht.... den Gefallen tust du ihr nicht! Und sei mal ehrlich, wenn das schon 3 Jahre lang dauert ist vielleicht einfach die Zeit für was Besseres gekommen. Katastrophen eröffnen Möglichkeiten hat vor kurzem jemand zu mir gesagt und da ist echt was wahres dran. Also Kopf hoch, lass den Sch... hinter dir und erhobenen Hauptes rein in eine neue Chance....
    Wünsche dir trotzdem ein tolles Wochenende und sei ganz lieb gegrüßt
    Christel

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Eva,
    meine Vorschreiberinnen haben schon alles so schön und treffend gesagt, da find ich keine Worte mehr.
    Dafür drück ich dich mal ganz feste: DRÜÜÜÜÜÜCK!!!
    und Knutsch SCHMATZ
    Dani

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Eva!
    Natürlich bist Du traurig und enttäuscht, das ist doch klar. Aber Du bist nicht der Typ, der sich hängen lässt. Wenn einem so was passiert, kommt meistens was viel besseres. Ganz bestimmt. Mach doch Dein tolles Hobby und Deine Kreativität zum Beruf.
    Viele liebe Grüsse
    Yvonne von myrosalie.de

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Eva,

    ich ganz mir sehr gut vorstellen wie es in Dir aussieht denn mir ist vor ein paar Jahren genau das gleiche passiert, das zieht einem dem Boden unter den Füßen weg und man ist so machtlos, und genau das ist das Schlimme daran. Ich knabbere heute noch immer mal wieder an dieser Situation weil ich bis heute nicht verstehe warum Kolleginnen sich so verhalten. Bin seitdem auch viel vorsichtiger geworden, so was prägt einen leider. Nimm Dir die Zeit um alles zu verarbeiten und lass Dich nicht unterkriegen von solchen Menschen!

    Ich bin ein stiller aber absolut begeisterter Leser von Deinem Blog und habe mir davon schon so viele Ideen und Motivation geholt, das wollte ich Dir nur mal so sagen.

    Ganz liebe und mitfühlende Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Eva,
    ich lebe ganz nach dem Motto. Nichts im Leben geschieht umsonst. Meistens verstehen wir die Dinge aber erst einige Zeit später. Ein Beispiel aus meiner "privaten Trauerkiste". Mein Papa war lange Zeit selbstständig und ist nach vielen Jahren von seinem Partner übers Ohr gehauen worden, weil dieser sich auch selbstständig gemacht hat. Dadurch bekam er dann keine Aufträge mehr und MUSSTE in Frührente gehen. Zur gleichen Zeit ist meine Oma an Krebs erkrankt, mein Opa hatte zu dieser Zeit schon fortgeschritten Alzheimer und hat das alles nicht mitbekommen. Meine Oma musste ins Krankenhaus und zu dieser Zeit konnte mein Papa meinen Opa zu Haue aufnehmen und sich um ihn kümmern und auch später noch als meine Oma dann verstorben ist.Und hätte er nicht in Frührente gehen müssen, hätte er meinen Opa nicht nach Hause holen können und wir hätten so schnell nicht gewusst was wir machen sollen. Du siehst, alles im Leben hat seinen Grund. Wir bekommen im Leben auch immer wieder die gleiche Sorte Mensch vorgesetzt um an ihnen zu wachsen. Vielleicht noch nicht jetzt, aber bestimmt in absehbarer Zeit wirst auch du den Grund für dein "Unglück" erkennen und es wird sich etwas gutes daraus entwickeln. Und dann wirst du sagen gut das ich da rausgemobbt wurde sonst wäre heute nicht.....Auch meinen Mann habe ich nur wiedergetroffen(kannten uns aus der Fahrschule) weil ich in den einen Club wegen Überfüllung nicht reinkam und in einen anderen gegangen bin.Sonst wäre ich heute sicher nicht so glücklich verheiratet. Du siehst, Kopf hoch, aufstehen, krone richten und weitermachen, das Schicksal hat deinen Weg schon gelegt ;)

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Eva,
    das zu hören tut mir so leid für Dich!!!!! Niemand hat es verdient, gemobbt zu werden. Das ist feige und unehrlich. Respektlos. Oft stecken ganz andere Dinge dahinter. Die eigene Unzulänglichkeit, Unzufriedenheit und Neid? Manche Menschen machen andere nieder um sich selbst besser zu fühlen. Ich drücke Dir nur ganz fest die Daumen, dass Dein Verkriechen nicht so lange dauert. Und sich Dir neue Türen öffnen. Wie oben schon ganz oft beschrieben, hat ja alles oft einen Sinn. Das tröstet Dich jetzt vielleicht nicht so, in der Situation selbst ist alles nur blöd und traurig. Aber vielleicht irgendwann mal. Lass Dir Deine Freude nicht nehmen!!!! Bleib so bunt wie Du in Deinen Post rüber kommst!!!
    Ich wünsche Dir viel Kraft und gute Gedanken, fühl Dich gedrückt, lg, Diana

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Eva

    Es tut mir sehr leid dass du so eine schlimme und traurige Erfahrung gemacht hast.
    ABER, Mobbing ist strafbar, lass dir das doch nicht gefallen.

    Alles Liebe für dich
    Bettina

    AntwortenLöschen
  26. Hallo meine liebe Eva,
    eigentlich ist schon alles geschrieben, was auch ich Dir mitteilen wollte. Du sollst aber wissen, daß ich ganz fest an Dich denke und Dich mal in Gedanken in den Arm nehme. Eva, glaube mir, es gibt sooooo viele "Neidhammel" auf der Welt! Bleib' bitte so wie Du bist!
    Liebe Grüße aus Aschaffenburg
    Karin

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Eva,

    wer kann so Jemanden, der so viel Freude und Fröhlichkeit ausstrahlt, nicht mögen??
    Was ist das für ein Mensch??
    Tröstende Worte zu finden ist schwer - im Moment befindest Du Dich im Gefühlschaos.
    Kann die Person noch beruhigt morgens in den Spiegel schauen?
    Du kannst es - Du bist ein aufrichtiger Mensch.
    So hab ich Dich hier kennen und schätzen gelernt.
    Lass Dich nicht unterkriegen - nach Regen kommt wieder Sonnenschein.
    Umgib Dich mit Deinen Lieben - sie spenden Dir Trost und Kraft.
    Ich denke an Dich - es tut mir so leid.

    Mir fehlen einfach die Worte, dass es solche Menschen gibt.

    Deine Bluemchenmama - die sich Dein fröhliches Lachen wieder in Dein Gesicht wünscht :0)

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Eva,

    solche Menschen sind das letzte! Mobben ist einfach nur bösartig und geht gar nicht.

    Ich kenn das aus eigener Erfahrung. Vor etwa 1 1/2 Jahren habe auch ich mich dazu entschlossen mir einen neuen Job zu suchen weil ich bis aufs übelste gemobbt wurde und ich kann nur sagen : Das war die beste Entscheidung die ich je getroffen habe!

    In meinem neuen Job bin ich nun glücklich, habe nette Kollegen und es geht mir wieder richtig gut. Also lass dein Köpfchen nicht hängen, mach dir gegenwärtig, dass es nicht an dir liegt und schau positiv in die Zukunft! Ich wünsch dir alles Liebe.

    Aufmunternde Grüße
    Moppelelfe Steffi

    AntwortenLöschen
  29. Hallo liebe Eva!
    Es tut mir sehr leid!
    ABER, lass dich nicht unterkriegen! Nach so einer schweren und schwierigen Zeit, kann es jetzt nur besser werden!
    Du siehst so lieb und nett aus auf dem Bild, ich kann das gar nicht verstehen, warum man dir sowas angetan hat!
    Kopf hoch, es kann nur besser werden!!!!
    Ganz liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  30. Auch ich wünsch`dir alles Gute, liebe Eva!

    Furchtbar...ich bin ein absolut Harmonie süchtiger Mensch...ich kann und will mir nicht vorstellen, dass es Menschen gibt...die damit leben können, andere der Art zu verletzen. Ich hoffe, dass du ganz schnell neuen Mut fasst und immer ganz fest an dich glaubst!

    Alles Liebe
    Jutta

    AntwortenLöschen
  31. Hallo Eva,
    das liest sich gar nicht gut... Warum kommt diese Person denn damit durch? Spielt der Chef das Spielchen mit? Traurig.. Ich denke die vielen positiven Kommentare zeigen Dir, dass Du die richtige Einstellung zum Leben und das Ganze bestimmt nicht verdient hast. Ich würde es auch als Chance sehen. Vielleicht ist das, was jetzt kommt noch viel besser..

    GLG Nomilinchen

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Eva,

    ich wünsch Dir auch alles Gute für die kommende Zeit, verkriech Dich in den Schneckenhaus und verdau die Sache erstmal, aber komm auch wieder raus, ja?

    Liebe Grüße, Ida

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Eva!

    Oh, Mensch, das tut mir so leid!

    Ich glaube, gerade liebenswürdige, talentierte Menschen geraten häufiger in solche Mobbing-Attacken hinein. Vielleicht, eben weil man so ,nett' ist, und es sich zu Herzen nimmt!
    Es ist für Dich jetzt nicht leicht! Ich wünsche Dir, dass Du es bald soweit erst einmal verdauen kannst!

    Ganz, ganz liebe, mitfühlende Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Eva,
    Auch mir tut das richtig leid! Über manche Leute und deren Verhalten kann man sich wirklich nur wundern! Lass Dich nicht unterkriegen und komm bitte bald wieder aus dem Schneckenhaus heraus!
    Bekanntlich öffnet sich ja immer eine neue Tür, wenn sich eine schließt! Ganz bestimmt wird es Dir auch so gehen!
    Fühl Dich gedrückt!
    Liebe Grüße von
    Linchen

    AntwortenLöschen

  35. Meine liebe Eva,

    es tut mir wirklich so sehr leid das Du das ertragen musstest. Leider kann ich mich darin zu gut einfühlen, da ich das auch schon durch gemacht habe. Auch mir wurde erklärt das es aus Neid und Missgunst passiert. Konnte es aber absolut nicht verstehen, da es mir einfach nicht begreiflich war, warum jemand auf mich neidisch sein könnte. Habe immer mein bestes gegeben, es erduldet und trotz allem der gewissen Person immer respektvoll und auf ehrliche Art freundlich geblieben. Habe einfach nicht eingesehen mich auf ein solch mieses Niveau herunter zu lassen und wollte mir einfach treu bleiben. Geändert hat das aber alles nichts. Leider! Man kann es erstaunlich lange ertragen aber irgendwann ist Schluss!!!!
    Habe lange versucht es zu verstehen... und mein Ergebnis ist, das es oft aus einer Unsicherheit des Mobbers entsteht. Fleißige sowie sympathische Menschen sind eine riesen Konkurrenz. Wenn der Mobber den Kollegen schlecht redet oder Dir auf andere Art regelmäßig ein schlechtes Gefühl gibt, steht der Mobber doch gleich in einem besseren Licht da, in der seltsam kranken Welt dieses Menschens.
    Liebe Eva, ich kann Dir nur den Rat geben, versuch Dir nicht den süßen Kopf darüber zu zerbrechen. Schlussendlich ist diese Kollegin ein echt kleines Licht und wirklich armselig!

    Mit den aller liebsten Grüßen
    Deine Nadja

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Eva!
    Das tut mir leid... verkrieche dich erstmal eine Weile- ins Schneckenhaus und dann kriechst du wieder hervor - denn: wo eine Tür sich schließt, öffnet sich eine andere und es gibt auch wieder eine neue Chance. Alles ist zu etwas gut! Auch, wenn man das in dem Moment nicht so denkt... Ich kenne auch so einige aus meinem Umfeld, wo es so gelaufen ist. Und es hat den Anschein, als ob es immer mehr zunimmt heutzutage! Ich hoffe, du erholst dich bald gut und dass du nicht allzu große Nachteile (auch finanziell) dadurch hast... lass dich nicht unterkriegen! Meist sind mobbende Menschen einfach nur neidisch. Auch wenn einem das nicht wirklich etwas nützt...aber es ist vielleicht ein kleiner Trost!
    Ich wünsch dir alles Liebe und Gute! LG von Ann

    AntwortenLöschen
  37. P.S. Mein Sohn wurde in der Schule gemobbt und seitdem ist ALLE aus den Fugen geraten...!! Es fängt schon in der Schule und manchmal sogar schon im Kiga an!! Traurig! Wir kämpfen jedenfalls um die Folgen, die leider bald existenzgefährdend sind...

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Eva!

    Das tut mir sooo leid für dich! Ich kenn dich zwar leider nicht persönlich, aber fühl dich trotzdem mal ganz lieb gedrückt... ich schick dir viel Kraft und gute Gedanken! Du schaffst das!!!

    Sonnige Grüße von der Susi *Blümchenglück*

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Eva!
    Gut das Du es uns geschrieben hast! Du siehs, Du stehst nicht allein mit dem Problem und ich hatte auch schon mal so eine Kollegin! Gerade wenn viele Frauen auf einem Haufen sitzen geht das nicht gut! Immer dieser Zickenkrieg!

    Geh mal raus in den Garten und schrei mal ganz laut! Das tut gut!
    Ehrlich (grins)! Oder in den Wald, da sind nicht soviele Leute (grins)!
    Hab ich auch mal gemacht! Hilft wirklich! Du hättest mal meine Schwiegereltern sehen sollen, als ich auf dem Hof stand und geschriehen habe :O)

    Aber weißt Du was! Es ist gut so! Wer weiß, wie lange Du Dich mit ihr hättest abärgern müssen und der Weg zur Arbeit war bestimmt auch nicht immer leicht, oder? Jetzt startest Du einen Neuanfang! Alles auf Start sozusagen! Und Du wirst sehen .... dann denkst Du, man gut, das ist mir passiert! Eine Tür geht zu, eine andere auf!! Und das ist kein Spruch, das ist wirklich so!

    Jetzt darfst Du auch noch böse und traurig sein, aber nicht so lange, hörst Du! Das will die doch nur! Steh bald auf und geh Deinen Weg! Und so wie ich Dich hier kennengelernt habe, machst Du das auch! Ich beobachte Dich!!!!! Wehe nicht (lach)!!!!

    Ich drück Dich feste und bis bald!
    Deine Kerstin

    AntwortenLöschen
  40. Liebe Eva,
    sowas tut weh und muss erst mal verdaut werden.
    Aber wer weiss für was es gut war..
    wer etwas loslässt
    hat zwei Hände frei.
    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  41. Hallo liebe Eva,
    oh nein :o( Lass den Kopf nicht hängen. Mir ist auch schon so etwas ähnliches passiert und irgendwann ist die Zeit für einen Schlußstrich. Ich drücke Dich mal feste und auch beide Daumen, dass ganz bald etwas viel Besseres kommen wird. Mit Kolleginnen, die ganz lieb sind und Du nie wieder so etwas mitmachen musst. Drei Jahre sind eine lange Zeit und bestimmt nicht gesund, so lange unter Mobbing zu leiden.

    Du Liebe, ich schicke Dir ganz viele gute Gedanken
    ganz ganz liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
  42. Liebe Eva,
    es tut mir sehr leid, daß Du das erleben musst! Ich habe in der Vergangenheit Ähmliches erlebt und die Frage nach dem "Warum" blieb immer unbeantwortet. Also, am besten keine Zeit damit verschwenden!
    Wenn Chef und Kollegen das so geschehen lassen, dann sind sie es nicht wert, daß Du da noch eine Minute Energie investierst.
    Atme erst einmal durch und erhole Dich von diesem Schock. Vielleicht ergibt sich ja bald eine neue Chance, die Du ohne dieses Ereignis nie gehabt hättest.

    Lieben Gruß
    Conny

    AntwortenLöschen
  43. Ach du...ich kenn Dich zwar nicht persönlich, aber ich kann mir vorstellen, das es ein furchtbares Gefühl sein muss. Lass Dich nicht unterkriegen, vielleicht kommt was besseres nach. Ich wünsche Dir viel Kraft für Deinen Neubeginn
    Ganz liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  44. Liebe Eva ,

    ich bin zwar nur stille Leserin bisher aber heute möchte ich mich doch äußern!
    Mobbing ist schrecklich , ich selbst habe es auch erleben müssen.
    Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und Kopf hoch es kommen wieder ganz viele Sonnenscheinstunden !

    Liebe Grüße
    Cindy

    AntwortenLöschen
  45. Liebe Eva!
    Das tut mir sooooo leid für Dich! Ich finde so etwas echt schrecklich, aber es gibt so neidische Menschen!
    Mach weiter so und lass Dich nicht unterkriegen! Ganz liebe Grüße und Kopf hoch!
    Edda und Lisa

    AntwortenLöschen
  46. Hallo Eva,
    Jetzt hab ich so lange still gelesen, aber jetzt musste ich doch mal wieder schreiben:das tut mir soooo leid fuer dich und ich kann das gut nachfühlen, hab das leider auch schon selber erlebt. Warum muss es nur so böse Menschen geben? Lass sie hinter dir, sie sind es nicht wert, dass man Gedanken an sie verschwendet. Du bist so ein lieber positiver Mensch, behalte dir das!!!!!!

    Ganz liebe Gruesse und eine große Umarmung!
    Annette

    AntwortenLöschen
  47. Liebe Eva,
    das tut mir ganz,ganz furchtbar leid! Och mensch, lass dich mal ganz feste drücken ! Es ist doch wirklich unfassbar, was so durch die Weltgeschichte spaziert! Ich hoffe, dass du es schaffst, nicht soviel darüber zu grübeln! Und wünsche dir von ganzem Herzen einen weltallerbesten , neuen Job, mit den nettesten Arbeitskollegen der Welt! Und einen Vorteil hat der ganze Mist ja : Du musst diese unmögliche Person nicht mehr sehen ! Vielleicht ein schwacher Trost, aber auch irgendwie vielleicht ein gut tuender Gedanke, oder ? Hach, du Liebe, ich wünsche dir alles,alles Liebe und Gute ! Die allerliebsten Grüße,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  48. Oh nein, das tut mir so leid für dich! Klar, dass das erstmal verdaut sein will. Mach das und lass dich von deinen Lieben trösten. Aber lass dich bloß nicht unterkriegen. Das will die Mobberin ja erreichen. Bleib fröhlich und nett, wie du bist. Du findest was Besseres!

    Ganz liebe Grüße,
    Doro

    AntwortenLöschen
  49. ach weißt Du, man trifft sich immer zwei mal im Leben!
    Und wer weiß, vielleicht hat es einen Sinn und die Zukunft schenkt dir etwas viel besseres.
    Schöne Grüße vom Gänseblümchen

    AntwortenLöschen
  50. Liebe Eva,

    wir kennen uns zwar nicht, ich bin aber so begeistert von deinem Blog und deinem symphatischen Posts, dass ich dir gerne mein Mitgefühl aussprechen würde. Es tut mir sehr leid für dich und ich hoffe bald geht es dir besser und wir lesen wieder etwas positives von dir.

    Kopf hoch ich drücke dir die Daumen damit alles schnell wieder gut wird!

    LG
    Mabel

    AntwortenLöschen
  51. Mobbing - so etwas ist ganz fürchterlich und erbärmlich! Das ist eine ganz schlimme Erfahrung, die man da macht! Aber meine Oma sagte immer "Was einen nicht umbringt, macht einen nur stärker". Irgendwie hatte sie immer Recht! Ich vermisse sie. Mein Mann sagt immer, "Wo eine Türe zugeht, da geht eine andere wieder auf!" Du wirst sehen, die nächste Arbeitsstelle wird dir bestimmt sein, dort wirst du glücklich werden! Kopf hoch, Krönchen richten und weiter geht´s! Du schaffst das schon!!
    Ganz liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  52. Liebe Eva,
    das tut mir leid, so etwas lesen zu müssen! Aber mal ganz ehrlich, will man mit so einem Menschen eigentlich zusammen arbeiten? NEIN! Deswegen, Kopf hoch, und sich nicht von solchen Leuten unterkriegen lassen.
    Ich wünsch dir alles Liebe und Gute
    Rosalie

    AntwortenLöschen
  53. Liebe Eva,
    auch wenn wir uns nicht kennen, es tut mir wirklich leid, ich verstehe solche Menschen einfach nicht. Was muss bei denen alles nich stimmen, dass man mit soviel Elan jeden Tag so gemein sein kann.
    Auch wenn es jetzt nicht sehr tröstet, denke ich doch, dass es für Beste war.
    Ich bin mir ganz ganz sicher, dass da tolle neue Dinge kommen werden, auch wenn man es sich jetzt nicht vorstellen kann.
    Ich drück Dich (unbekannter Weise) ganz fest.
    Alles Liebe
    Myriam

    AntwortenLöschen
  54. Liebe Eva
    Auch ich lese dich noch nicht so lange, aber sehr gerne. Lass den Kopf nicht hängen. Auch wenn es jetzt gerade besonders schlimm ist und du dich ärgerst und traurig bist. Es geschieht alles aus einem besonderen Grund. Du wirst sehen in ein paar Wochen wirst du wissen warum du dort nicht mehr arbeitest. Hey du weißt doch: Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus.

    Liebe Grüße

    Siva

    AntwortenLöschen
  55. Oh je! Da hab ich ja was verpasst. Du Arme! :-( Das es so weit kommen musste, echt schrecklich. Meine Kollegen versuchen es auch immer mal wieder. Das schlimme ist, dass man kaum Ansprechpartner findet weil ja immer irgendwie alle mit drin hängen oder sich lieber raushalten wollen. Wahrscheinlich kannst du froh sein, die los zu sein. Ich wünsche dir von Herzen viel Erfolg bei der Jobsuche!
    Liebe Grüße,
    Alice

    AntwortenLöschen
  56. ich musste jetzt unbedingt nachlesen... dazu kann ich nus sagen, es gibt leute die so unglücklich in ihrem leben sind, dass sie anderen nicht gönnen glücklich zu sein. freu dich, dass es nur eine arbeitskollegin ist. ich habe solche nachbarin(nen) und die - mutter und zwei töchter- wohnen direkt gegenüber :( liebe grüsse und lass dich nicht unterkriegen! aneta

    AntwortenLöschen

*Blümchen*